Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Rosa, Regina und RobertoDie ersten Weine der WeinKultur Kirchheim

Erfolg verpflichtet: Nachdem die Macher der WeinKultur Kirchheim sich bereits vor Weihnachten über mehr als 600 verkaufte Gutscheine für ihre Rosa freuen durften, haben sie sich zwischen den Jahren mit dem Kellermeister Michael Schiefer von der Weingärtnergenossenschaft Stromberg-Zabergäu getroffen, um das richtige Mischungsverhältnis für den Erstlingswein des kommunalen Weinbauprojekts zu finden.

Unter Corona-Bedingungen, mit großem Abstand zueinander, aber feinem Näschen für die ausgewählten Grundweine haben Kirchheims Bürgermeister Uwe Seibold, Betriebsleiter Thomas Nollenberger sowie ihre beiden WeinKultur-Mitstreiter Brigitte Wittich und Holger Gayer die Gelegenheit genutzt, den Reifegrad der Weine zu prüfen. Das Ergebnis war überzeugend: Alle drei Weine – Rosa für den Rosé, Regina für den Weißen und Roberto für den Roten – sind auf dem besten Weg, genau so zu werden, wie sich die Macher das vorgestellt haben. Besonderes Augenmerk legten Kellermeister Schiefer und das WeinKultur-Quartett auf die Rosa. „Wenn schon mehr als 600 Flaschen davon verkauft sind, ohne dass auch nur ein einziger Kunde weiß, wie der Wein nachher schmecken wird, ist das eine große Verpflichtung“, sagte Thomas Nollenberger nach der Verkostung.

Rosa – frech, fruchtig, aber nicht süß

Für ein Mischungsverhältnis von 80 Prozent Lemberger und 20 Prozent Trollinger haben sich die WeinKultur-Macher entschieden. Die Trauben stammen allesamt aus den terrassierten Steillagen an der Kirchheimer Neckarschleife – und prägen doch einen ganz neuen Stil. Rosa ist frech, fruchtig, aber gewiss nicht süß. Als süffiger, spritziger Rosé verbindet sie die Tradition Württembergs mit der leichten Nonchalance Südfrankreichs. So dürfte Rosa zu einem Frühjahrs- und Sommerwein werden, der vor allem eines machen wird: Spaß.

Der Vorverkauf läuft

Und das Beste daran: Der Vorverkauf für den Premierenjahrgang der WeinKultur Kirchheim läuft noch. Exklusiv im Kirchheimer Dorfladen (KiD), in der Obsthalle an der B27 zwischen Kirchheim und Lauffen sowie in den Verkaufsstellen der Weingärtner Stromberg-Zabergäu in Brackenheim und Bönnigheim gibt es in limitierter Menge Gutscheine für die erste Rosa. 7,50 Euro kostet das Kärtle, das sich ab 5. März 2021 in eine Flasche samt edlem Inhalt verwandeln lässt.