Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Karl-Eugen Graf von Neipperg wird für sein Lebenswerk gewürdigtVINUM verleiht „Roter Riese“ an Graf Neipperg

Neben den Prämierungen der besten deutschen Rotweine vergab das Weinmagazin VINUM am Gala-Abend, Samstag, den 9. September 2019 wieder den Sonderpreis „Roter Riese“. Diese begehrte Auszeichnung wird jährlich an eine Winzerpersönlichkeit verliehen, die sich mit persönlichem Engagement über viele Jahre im Weinbau verdient gemacht hat. Dieses Jahr durfte sich Karl-Eugen Graf von Neipperg aus Württemberg über diesen Ehrentitel freuen, der sein imposantes Lebenswerk in Sachen Rotwein huldigt.

Verdienter Titel für ausdrucksstarke Rotweine

Durch die Auszeichnung als „Roter Riese“ und seine zweifache Prämierung in der Kategorie „Lemberger“ war Karl-Eugen Graf von Neipperg der gefeierte Star des Abends. In seiner Laudatio sprach VINUM-Urgestein Rudolf Knoll von einem über Jahre hinweg verdienten Titel und einer enormen Konstanz in Ausdruckskraft und Qualität der Rotweine.

Lemberger-Vorreiter seit dem 17. Jahrhundert

Nicht nur seine komplexen Weine mit außergewöhnlichen Aromen und bemerkenswerter Struktur machen Graf von Neipperg zu einer starken Weinpersönlichkeit. Der Legende nach haben seine Vorfahren die Sorte Lemberger im 17. Jahrhundert in die Region gebracht, mit der er seit vielen Jahren auftrumpft. Die Geschichte des Betriebes reicht allerdings bis ins 13. Jahrhundert zurück. Besonderes Engagement gilt dem naturnahen und nachhaltigen Weinbau, wofür Graf von Neipperg bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde. Als Mitglied des Verbandes deutscher Prädikatsweingüter gehört das geschichtsträchtige Unternehmen mit inzwischen vier Trauben von Gault & Millau und fünf Sternen von Eichelmann zu einem der besten Weingüter Deutschlands. Zudem besitzt die Familie drei weitere Weingüter in Bordeaux sowie eins in Bulgarien.

 

 

Schlagwörter

Social Networks