Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Remstalkellerei startet mit der Frühlese für den "Neuen Wein"Traubenernte im Remstal beginnt

Die Remstalkellerei eG startete am 29. August 2019 mit der Frühlese des neuen Jahrgang in die diesjährige Weinlese. „Durch den warmen Sommer können wir bereits jetzt die ersten Trauben der Rebsorte Müller-Thurgau ernten. Die Trauben haben trotz des frühen Zeitpunkts eine gute Reife für unseren beliebten neuen Wein.“, so Peter Jung, Geschäftsführer der Remstalkellerei eG. „Die Hauptlese wird nach derzeitigem Stand der Vegetation in der zweiten Septemberhälfte starten, wenn die Trauben ihre optimale Aromaausprägung und physiologische Reife erreicht haben.“

Die ersten roten Trauben der Rebsorten Acolon, Regent und Portugieser werden am heutigen Donnerstag geerntet und in der Endersbacher Kelter verarbeitet, so dass der Verkauf ab Genossenschaft sowie die Auslieferung ab Freitag, 6. September in der kommenden Woche starten wird. Traditionell ist die Remstalkellerei einer der führenden Vermarkter für neuen Wein in Süddeutschland.

Weitere Bezeichnungen für den "neuen Wein" sind Federweißer oder Most. Dieser wird in Württemberg besonders gerne in Kombination zu salzigen Kuchen, einer rustikalen Brotzeit sowie zu Sauerkraut und Leberwurst genossen.

Wissenswertes

Die Remstalkellerei gehört mit 500 ha Rebfläche, 1.200 Mitgliedern und einer jährlichen Weinernte von ca. 5.500.000 Litern zu einer der größten genossenschaftlichen Erzeuger im südwestdeutschen Raum mit lokaler, regionaler und nationaler Vermarktung württembergischer Weinspezialitäten.