Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Verwendungsmöglichkeiten & Rezeptideen
Weinperlen, Ginperlen, Likörperlen, Salatperlen & Co.

Anfangs als Gag gedacht haben sich die Weinperlen von Daniel Kuhnle zum absoluten Trend entwickelt. Aufgrund der hohen Nachfrage und dem großen Interesse haben die Kuhnle´s weitere kreative Geschmackskomponenten in Perlen „verpackt“. Bei der Verwendung von Weinperlen, Ginperlen, Likörperlen, Salatperlen & Co. sind der eigenen Fantasie keine Grenzen gesetzt. Hier kann man mit herzhaften Speisen, Desserts, Kuchen, Torten, Suppen, Cocktails und Salaten experimentieren. Die Perlen sind eine tolle Geschenkidee und ein Must-have für Weinliebhaber und Experimentierfreudige. Käuflich erwerben kann man die Perlen u.a. im Online-Shop www.wuerttemberger-weine.de in der Rubrik „Accessoires“.

Weißweinperlen mit Speisen kombinieren

Weich, elastisch und vegan sind die innovativen Perlen, die optisch an Kaviar erinnern. Ummantelt von einer Alginatkapsel lösen sie am Gaumen bei leichtem Druck eine regelrechte Geschmacksexplosion im Mund aus. Natürlich können diese direkt aus der Dose gelöffelt werden. Viel interessanter wird es allerdings in Kombination mit Speisen.

Zu den absoluten Klassikern zählen die Weißweinperlen. Sie harmonieren hervorragend zu kalten Vorspeisen wie Lachsterrine aber auch zu gebratenem Fisch und Sushi. Auch Spargelgerichte, Suppen und Desserts wie Crème Brûlée sowie Eis können damit verfeinert werden. Das Einsatzgebiet der temperaturbeständigen Weißweinperlen ist vielfältig.

Das Geschäft boomt – die Produktpalette wächst

Der Erfolg war so groß, dass weitere Sorten nicht lange auf sich warten ließen. Daniel Kuhnle entwickelt stetig neue Geschmacksrichtungen und bald folgten Rotweinperlen aus kräftigem Syrah, welche zu dunklem Fleisch und Wildgerichten serviert werden können. Auch zum gegrillten Steak oder zu Käse lassen sich die Rotweinperlen wunderbar kombinieren. Die mit Muskattrollinger gefüllten Roséperlen bilden im Secco oder Sekt sowie zu cremigen Desserts eine interessante Komponente. Sie harmonieren allerdings auch optisch und geschmacklich sehr gut zu Lachsvariationen.

Tomate-Mozzarella sowie diverse Salatvariationen lassen sich mit Salatperlen wunderbar verfeinern. Aber auch zum schwäbischen Klassiker Linsen mit Spätzle machen die Perlen aus einem einfachen Gericht einen absoluten Hingucker. Wer schon alles durchprobiert hat, greift am besten zu den Likörperlen mit Aperó, welche bittere und süße Geschmacksnoten vereinigt und den Aperol-Spritz oder Sektempfang zum Highlight machen. Verwenden Sie diese Perlen außerdem als Topping auf einer selbstgemachten Crème Catalane - ihre Gäste werden begeistert sein!

Für den hochprozentigeren Genuss werden mittlerweile auch Schnapsperlen mit Williams-Birne oder auch Ginperlen angeboten. Verfeinern Sie ihren Obstsalat mit ein paar Schnapsperlen oder machen Sie den nächsten Gin-Tonic mit ein paar Ginperlen zum unvergesslichen Trinkerlebnis.

Die lange Haltbarkeit der Perlen von vier Jahren, lässt Unentschlossenen Zeit, um über die Verwendung nachzudenken. Ist die Dose erstmal geöffnet ist der Inhalt mindestens zwei Wochen im Kühlschrank haltbar.