Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Hannes Weiberle gewinnt Leistungswettbewerb des Deutschen HandwerksVom Konditor zum Weintechnologe

Der 21-jährige Hannes Weiberle vom Weingut Weiberle aus Sachsenheim-Hohenhaslach hat seine Ausbildung als Weintechnologe erfolgreich abgeschlossen. Nicht weiter bemerkenswert, wäre da nicht die Tatsache, dass er zu den Besten der Besten unter den Absolventen der Gesellenprüfung des Jahres 2018 gehört und außerdem zunächst eine ganz andere Richtung eingeschlagen hat. Vor wenigen Jahres sah es nämlich nicht so aus, als ob Hannes Weiberle in die Fußstapfen seines Vaters treten wollte, denn er absolvierte zunächst eine Lehre als Konditor.

Mit Fleiß und Motivation in Richtung Zukunft

Obwohl ihm der Weinbau eigentlich schon in die Wiege gelegt wurde, beschloss Hannes Weiberle eine Ausbildung als Konditor zu absolvieren. Währen der letzten Jahre merkte er allerdings, dass dies nicht das Richtige für ihn war und entschied sich, eine Lehre als Weintechnologie daran zu hängen. Den Bezug zu Wein hatte er durch den elterlichen Betrieb nie verloren. Hannes ist zwischen Weinreben aufgewachsen und arbeitete schon als Kind während der Lese mit, dadurch brachte er schon ein gewisses Weinwissen mit. Die Möglichkeit, den Betrieb in 17. Generation zu übernehmen, bestand nach wie vor und so lernte er in seiner auf zwei Jahre verkürzte Lehre viel über die Arbeit im Weinkeller wie den Weinausbau, die Gärführung, Filtration und Sensorik sowie die Vermarktung und das Führen von Verkaufsgesprächen.

Feierlicher Festakt in Berlin

Die Felsengartenkellerei in Hessigheim, in welcher er seine Ausbildung absolvierte, zeigte Hannes die Arbeitsprozesse in viel größeren Dimensionen auf, wie er im kleinen Weinbaubetrieb zu Hause kannte. Sein Fleiß und die Mühe zahlten sich aus, denn Hannes Weiberle wurde im Rahmen des Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks (PLW) nicht nur auf Kammer- und Landesebene, sondern sogar Anfang Dezember beim Bundeswettbewerb in Berlin geehrte. Damit setzte er sich im Finale gegen zahlreiche andere Junghandwerker aus ganz Deutschland durch und gehört nun zu den Besten der Besten Gesellenprüfungs-Absolventen 2018. Durch den seit 1951 existierenden Leistungswettbewerb sollen neben der Förderung begabter Lehrlinge die Vorzüge der betrieblichen Ausbildung herausgestellt und die Achtung vor der beruflichen Arbeit im Handwerk gestärkt und somit für das Handwerk geworben werden.

Gesicherte Zukunft des Weinguts Weiberle

Mit dieser Auszeichnung scheinen Hannes Weiberle alle Türen offen zu stehen. Seine Zukunftspläne sehen vor, zunächst noch etwas in seinem Ausbildungsbetrieb der Felsengartenkellerei weiter zu arbeiten und anschließend Auslandserfahrung, bevorzugt in Neuseeland, zu sammeln. Bevor er in den elterlichen Betrieb einsteigt, möchte Hannes, ganz nach Vorbild des Vaters, in der Technikerschule für Weinbau in Veitshöchheim studieren. Schon jetzt tauschen Vater und Sohn sich aus – Neue Ideen und frischer Wind werden mit Erfahrung und fundiertem Wissen verknüpft. Klaus Weiberle spricht von einem „schönen Miteinander“, er ist froh, dass sich sein Sohn doch noch für die Laufbahn in der Weinbranche entschieden hat.