Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

 :: Deutsches Weininstitut GmbH
Deutsches Weininstitut GmbH

Carolin Klöckner holt die Krone ins LändleDeutsche Weinkönigin kommt aus Württemberg

Carolin Klöckner hat es geschafft – Nach 32 Jahren holt die 23-jährige Studentin der Agrarwissenschaften den begehrten Titel der Deutschen Weinkönigin wieder nach Württemberg. Mit viel Charme, Schlagfertigkeit und Weinwissen überzeugte Klöckner am vergangenen Freitag die Fachjury und die 800 Zuschauer bei der Gala in Neustadt an der Weinstraße. Mit ihrem Sieg zur 70. Deutschen Weinkönigin löste sie die amtierende Weinkönigin Katharina Staab aus Oberhausen an der Nahe ab.

Selbstbewusste Weinhoheiten kämpfen um den Titel

Eine strahlende Siegerin präsentierte sich am Freitagabend im Saalbau in Neustadt, obwohl die überglückliche Carolin Klöckner ihren Erfolg erst verdauen und realisieren muss. Bereits eine Woche vorher setzte sie sich beim Vorentscheid durch und zog am vergangenen Wochenende mit fünf weiteren, selbstbewussten Kandidatinnen aus Baden, Franken, der Pfalz, dem Rheingau und von der Nahe ins Finale ein. Dieses konnte live im SWR-Fernsehen verfolgt werden. Dabei wurden die jungen Frauen auf Herz und Nieren geprüft – ein schönes Lächeln und freundliches Winken genügt heute nicht mehr, um den Titel zu gewinnen. In mehreren Wettbewerben mussten die Hoheiten Fachbefragungen zum Thema Wein bewältigen, bei Blindverkostungen die Rebsorte mit Anbaugebiet erkennen, Weinproben meistern und spontane Reden mit finnischen Begriffen halten.

Straffer Terminplan der Weinkönigin

Vor allem mit ihrer Natürlichkeit, ihrem umfangreichen Weinwissen und ihrer gelungenen Begrüßungsrede für die Grüne Woche punktete Carolin Klöckner. Mit diesem Triumph ist die souveräne Vaihingerin ihrem Ziel, das Thema Wein zu ihrem Berufsziel zu machen, einen großen Schritt nähergekommen. Im Auftrag des Deutschen Weininstituts ist die Weinkönigin die höchste Repräsentantin der deutschen Weinbranche und nimmt innerhalb ihrer einjährigen Amtszeit rund 200 Termine im In- und Ausland wahr. An ihrer Seite weiß Carolin Klöckner die zweit- und drittplatzierten Hoheiten und damit frischgebackenen Weinprinzessinnen, Inga Storck aus der Pfalz und Klara Zehnder aus Franken.