Württemberger Wein

Anzeige

Pressemitteilungen/Werbung

Feine Geschmacksvariationen aus dem LändleSpargel und Württemberger Wein

Nach dem langen Winter können wir den Frühling und all seine Begleiterscheinungen kaum erwarten! Mit ihm steht die Spargelzeit vor der Tür und eins ist sicher, kein anderes Gemüse ist hierzulande so beliebt. Kein Wunder herrscht auf unseren Wochenmärkten während der Spargelzeit absoluter Ausnahmezustand. Zurecht! Nutzen Sie die Zeit bis zum 24. Juni und verkosten Sie das „essbare Elfenbein“ in all seinen Varianten, zu verschiedenen Saucen und mit verschiedenen Beilagen und natürlich mit dem passenden Wein.

Augen auf bei der Partnerwahl

Mit dem richtigen Wein kann der Spargelgenuss perfektioniert werden. Aber Vorsicht - Es passen weitaus weniger Weine zu dem Stangengemüse als man denkt. Die versteckten Bitterstoffe und dezente Säure erschweren die Partnersuche. Fruchtbetonte Rebsorten mit kräftigem Säuregerüst bleiben als Spargelbegleiter besser im Keller, denn diese Weine können das zarte Gemüse erschlagen und schmecken mit frischem Spargel sogar oft metallisch. Solch ein Fauxpas lässt sich leicht vermeiden, indem Sie nach dezenten Weinen mit moderater Säure und zarter Würze greifen. Als traditioneller „Spargelwein“ gilt nach wie vor der Silvaner, welcher den Spargel mit seiner verhaltenen Frucht, der milden Säure und seiner Weichheit umspielt.

Auf die Zubereitung kommt es an

Entscheidend für die Weinauswahl ist meist die Sauce, da diese oft das Aromatischste am Spargelgericht ist. Zu weißem Spargel, der sich durch lieblich-milden Geschmack auszeichnet, mit geschmolzener Butter empfiehlt sich ein sehr dezenter, leichter Wein, z.B. einen Rivaner, Weißburgunder oder der erwähnte Silvaner. Wenig Säure, etwas Schmelz und einen Hauch Restsüße muss er haben.

Zum Klassiker, Spargel mit Sauce Hollandaise, darf es auch ruhig etwas gehaltvoller sein. Versuchen Sie es doch mit einem würzigen Grauburgunder mit nussigen Aromen oder einem Chardonnay mit leichter Holznote. Wer Roséweine präferiert, kann hierzu auch einen milden Rosé kombinieren, welcher sich aber auch fabelhaft zu grünem Spargel anbietet, der im Geschmack etwas herzhafter ist.

Spargelcremesuppe oder grüne Saucen harmonisieren mit einem leichten, nicht zu grasigen Sauvignon Blanc. Bei Spargel in Verbindung mit Puten- oder Schweinemedaillons kommen Rieslingfans wieder zum Zug. Wählen Sie einen leicht gereiften Riesling, mit gut eingebundener Säure.

Spargelperlen

Kennen Sie bereits Spargelperlen? Dabei handelt es sich um kleine Kügelchen, die ähnlich wie Kaviar aussehen und mit Weißwein gefüllt sind. Liegen die Perlen auf der Zuge platzen sie mit einem leichten Druck gegen den Gaumen auf. Mit den Spargelperlen verleihen Sie allen Spargelgerichten sowohl obtisch als auch geschmacklich den letzten Piff und begeistern Ihre Gäste.

Hier finden Sie die Spargelperlen.