Württemberger Wein

Anzeige


Blitz, Donner und WeingenussMitgliederversammlung der Württemberger Weinerlebnisführer

Ein heftiger Gewitterregen ging herunter als sich die Weinerlebnisführer unterhalb vom Hörnle am Mönchsbergsee zu ihrer Sommer-Mitgliederversammlung trafen. Doch wenige Minuten später zeigte sich schon wieder die Sonne und Vorstand Gerhard Thullner konnte mit dem Programm starten.

Zu Beginn zeigte die Weinbauberaterin Nicole Dickemann vom Landratsamt Heilbronn in den angrenzenden Rebzeilen die derzeit anstehenden Pflegemaßnahmen und erläuterte anhand von Praxisbeispielen die Krankheiten, die Bestand und Ertrag im Weinbau gefährden können. Auch auf die Problematik der Frostschäden vom Frühjahr und dem Stockaufbau für das Folgejahr wurde intensiv eingegangen. Hier konnte jeder Weinerlebnisführer sein Wissen vertiefen.

Von der Koordinierungsstelle „Weinwege Württemberg“ kam Jessica Deutsch und informierte über den Zusammenschluss von 17 Partnern aus den Bereichen Tourismus und Weinwirtschaft mit dem Ziel den Wein als touristisches Genussthema voran zu bringen. Unter dieser Dachmarke summieren sich die Württemberger Weinstraße, der Württemberger Weinradweg und der Württemberger Weinwanderweg. Auch auf dieser Plattform werden die Weinerlebnisführer künftig vertreten sein.

Herzlich begrüßen konnte die 2. Vorsitzende Claudia Steinbrenner auch die offiziellen Gäste von der LVWO Weinsberg. Der neue Leiter Dr. Dieter Blankenhorn, Schulleiter Rolf Hauser und vom Bereich Marketing und Tourismus Fritz Lörcher und Marianne Steinschulte waren gerne gekommen und zeigten damit die enge Verbundenheit zu den Weinerlebnisführern.

Zum gemütlichen Teil des Abends hatte jeder Teilnehmer eine Flasche Lieblings-Sommerwein mitgebracht, weshalb ein imposanter Querschnitt Württemberger Weine aus allen Anbauregionen auf den Tischen zur Verkostung bereit stand. Und da auch die letzten Gewitterwolken vorbeigezogen waren, stand nach dem Essen einem angeregten Gespräch unter den Bäumen der Streuobstwiese nichts mehr entgegen.