Württemberger Wein

Anzeige


Bester Winzer 2016/2017Ausgezeichnet: Markus Busch ist Winzer des Jahres

Markus Busch vom Weingut Karl Busch aus Bretzfeld-Dimbach (Württemberg) ist jetzt mit dem Titel „Winzer des Jahres“ ausgezeichnet worden. Das Weingut erhielt den Bundesehrenpreis in Gold des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) für das beste Gesamtergebnis in der Bundesweinprämierung 2016.

Der Bundesehrenpreis ist die höchste Ehrung, die ein deutscher Weinerzeuger für seine Qualitätsleistungen erhalten kann. Gemeinsam mit Ministerialdirigent Eckhard Engert überreichte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing während einer feierlichen Preisverleihung im Kurhaus Baden-Baden Medaillen und Urkunden an die Preisträger.

„Die ausgezeichneten Weingüter und Winzergenossenschaften gehören zur Qualitätselite in Sachen Wein und Sekt und dürfen sich zu Recht zu den Qualitätsbotschaftern des deutschen Weines zählen. Mit ihrer Leidenschaft, Kreativität und fachlichem Können sind sie Garanten für das weltweite Renommee deutscher Weine“, lobte DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing die Preisträger.

Bundesweinprämierung
Die Bundesweinprämierung ist der führende Wettbewerb für deutsche Weine und Sekte. Strenge Prüfkriterien und eine eigens geschulte Fach-Jury aus Weinkennern aller deutschen Anbauregionen machen die Bundesweinprämierung zur anspruchsvollen Leistungsschau für deutsche Weine und Sekte. An der traditionsreichen Qualitätsprüfung der DLG beteiligten sich in diesem Jahr Winzerbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet. Insgesamt bewerteten die Wein-Experten mehr als 4.500 Weine und Sekte. Alle Ergebnisse sind im Internet unter www.DLG-Verbraucher.info veröffentlicht.

Porträt Weingut Karl Busch
„Weingut Busch…hier wird Weingenuss zur Leidenschaft.” Mit diesem Motto und einer Idee öffnete Markus Busch 2002 ein Neues Kapitel in der Geschichte des Familienbetriebs, den Ausbau der eigenen Weine. Jung, experimentierfreudig und engagiert setzte er sein Streben nach Spitzenqualität fort. Markus Busch setzt auf eine naturnahe Bewirtschaftung, Fingerspitzengefühl bei der Auswahl und schonende Verarbeitung der Trauben. Angebaut werden traditionelle Württemberger Rebsorten, sowie einige Neue wie Saint Laurent, Cabernet Dorsa, Cabernet Blanc, Muskat Trollinger. Sie gedeihen auf Keuper- und Gipskeuperböden in den Lagen “Himmelreich” und “Wildenberg”. Vinifiziert wird im eigenen Keller, hierzu zählt auch der im Jahre 1836 erbaute Gewölbekeller aus Sandstein. In diesem Keller lagern die Eichenholzfässer, in denen die Rotweine ihren letzten Schliff erhalten.

Mehr Infos: www.karl-busch.com